Grund- und Ersatzversorgungstarife

Aktuelle Tarifinformationen zur Grund- und Ersatzversorgung im Netzgebiet der TWH - Technischen Werke Herbrechtingen GmbH

Ab dem 01.01.2019 gelten folgende Tarifpreise:

Allgemeine Tarife für die Gasversorgung mit Erdgas (TWH gas basis)
Grund- und Ersatzversorgungstarif sind die Allgemeinen Tarife

  

netto

netto

brutto

   

inkl. Erdgassteuer

inkl. 16 % MwSt.

01.07.20 - 31.12.20

 

I. Kleinstabnehmertarif (bis 1.000 kWh/Jahr)

 

Arbeitspreis

Cent/kWh

9,45

10,00

11,60

Grundpreis

€/Jahr

60,00

  

69,60

      

II. Grundpreistarif I (von 1.001 kWh bis 4.000 kWh / Jahr)

      

Arbeitspreis

Cent/kWh

5,85

6,40

7,42

Grundpreis

€/Jahr

96,00

  

111,36

      

III. Grundpreistarif II (ab 4.001 kWh / Jahr)

      

Arbeitspreis

Cent/kWh

4,65

5,20

6,03

Grundpreis

€/Jahr

144,00

  

167,04

Preisblatt Grund- und Ersatzversorgungtarife (TWH gas basis)

Preisblatt der Technische Werke Herbrechtingen GmbH zur Gasgrundversorgungsverordnung (GasGVV) Stand: 01.01.2019

 

In den Tarifpreisen ist auch die mit der Stadt Herbrechtingen vereinbarte Konzessionsabgabe gemäß der „Verordnung über Konzessionsabgaben für Strom und Gas“ (KAV) enthalten.

In den Bruttopreisen sind 19 % Mehrwertsteuer und die Erdgassteuer in Höhe von 0,55 Cent/kWh enthalten. Bei einer Änderung des Steuersatzes ändern sich die angegebenen Preise entsprechend. Im Zeitraum 01.07.2020 bis 31.12.2020 wird die Mehrwertsteuer auf 16% gesenkt ("Corona"-Konjukturpaket) und in Rechnungen somit anteilig abgerechnet.

Wichtige Information zum Emissionshandelssystem für Brennstoffemissionen („BEHG“)

Der Deutsche Bundestag hat ein Gesetz über ein nationales Emissionshandelssystem für Brennstoffemissionen („BEHG“) beschlossen, welches Grundlage für den Handel mit Zertifikaten für Emissionen aus Brennstoffen schafft und für eine Bepreisung dieser Emissionen ab 2021 sorgt. Zur weiteren Konkretisierung des BEHG sind Rechtsverordnungen sowie ggf. ein Änderungsgesetz und öffentliche Bekanntgaben (nachfolgend „BEHG-Paket“ genannt) zu erwarten. Die aus dem BEHG-Paket unmittelbar resultierenden Belastungen werden dem Kunden in der Höhe weitergegeben, in der diese dem Verbrauch des Kunden zugeordnet werden können.Die Weitergabe ist auf die Belastungen beschränkt, die nach dem Sinn und Zweck der gesetzlichen Regelung dem Vertragsverhältnis zugeordnet werden können. Damit korrespondierende Kostenentlastungen werden angerechnet.