Tarif Nahwärmeversorgung "Herbrechtingen-Süd"

Fernwärmepreis und Ergänzende Bedingungen für das Neubaugebiet "Herbrechtingen-Süd"

Nahwärmeversorgung Herbrechtingen-Süd

Der Preis für Heizwasser setzt sich zusammen aus

 

Basispreis

Preis ab

 

Netto  (01.04.2016)

Netto (01.10.2017)

 

Brutto (01.04.2016)

Brutto (01.10.2017)

1.1

Der Jahresgrundpreis (bei Übergabestationen bis 50 kW) beträgt

 

350,00 € / Jahr

348,46 € / Jahr

 

416,50 / Jahr

414,67 / Jahr

  

neu

   

1.2

Der Jahresgrundpreis (bei Übergabestationen ab 51 kW) beträgt

 

24,00 € / Jahr / kW

23,89 € / Jahr / kW

 

28,56 € / Jahr / kW

28,43 € / Jahr / kW

  

neu 

  

1.3

Der Arbeitspreis für die abgenommene Wärmemenge beträgt

 

6,60 Cent / kWh

6,36 Cent / kWh

 

7,85 / Jahr

7,57 / Jahr

 

 

neu

 

  1. Preisänderungsklausel
    Preisanpassungen erfolgen jeweils zum 1. Oktober eines Jahres. Der Kunde wird über jede Preisanpassung informiert. Die jeweils aktualisierten Preise werden zum Vertragsbestandteil. Für die Preisänderungen gelten folgende Formeln:

    2.1.1 Grundpreis gemäß 1.1
     
    P = Po ( 0,5 + 0,5 (0,5L+ 0,5 G )
     Lo Go

    2.1.2 Grundpreis gemäß 1.2
     
    P = Po ( 0,5 + 0,5 (0,5L+ 0,5 G )
     Lo Go

    2.1.3 Arbeitspreis gemäß 1.3
     
    P = Po ( 0,1 + 0,9 (0,15L+ 0,20 G+ 0,65 E )
     Lo Go Eo

    2.2 In den Formeln bedeuten

    P = neuer Preis
    Po = Basispreis

    Löhne
    L = neuer Preisindex der tariflichen Monatsverdienste insgesamt; Zeitreihen aus 62221-0002, Code WZ08-D, Basis (2010=100): 2. Halbjahr 2014 und 1. Halbjahr 2015 (111,4) (https:/www-genesis-destatis.de/genesis/logon)
    Lo = alter Lohnpreisindex

    Gewerbliche Produkte
    G = neuer Preisindex der Erzeugerpreise gewerblicher Produkte in der Energieversorgung: Zeitreihen aus 61241-0002, Code GP09-35, Basis (2010=100): 2. Halbjahr 2014 und 1. Halbjahr 2015 (105,98) (https:/www-genesis-destatis.de/genesis/logon)
    Go = alter Index der gewerblichen Produkte in der Energieversorgung

    Erdgas
    E = neuer Preisindex für Erdgas; Zeitreihen aus 61111-0004, Code CC0452, Basis (2010=100): 2. Halbjahr 2014 und 1. Halbjahr 2015 (110,92) (https:/www-genesis-destatis.de/genesis/logon)
    Eo = alter Index für Erdgas

 

 

  1. Die Indizes beziehen sich auf die Zahlenreihe 2010 = 100. Durch das Statistische Bundesamt werden die Zahlenreieh im Rahmen der kontinuierlichen Aktualisierung regelmäßig auf eine neue Basis gestellt. Sofern sich die Zahlenreihe auf eine Basis bezieht, erfolgt durch die TWH eine Umstellung der Basiswerte (Lo, Go und Eo) unter Verwendung der durch das Statistische Bundesamt veröffentlichten "Langen Riehen" bzw. der veröffentlichten Verkettungsfaktoren auf die neue Basis. Die TWH informiert den Kunden nach Veröffentlichung der Umbasierung durch das Statistische Bundesamt schriftlich.

    Mit jeder Preisanpassung wird der Arbeitspreis neu errechnet. Für die Berechnung der neuen Preise wird der auf zwei Nachkommastellen kaufmännisch gerundete Mittelwert der veröffentlichten Preise und Indizes aus den dem vorangegangen Quartal vorausgegangen 12 Monaten v3erwendet. Dies bedeutet, dass die Fernwärmepreise zum Beispiel für Oktober 2015 bis September 2016 auf der Basis der Preise und Indizes des 1. Halbjahres 2015 und des  2. Halbjahres 2014 bestimmt werden. Sind innerhalb eines Jahres für einen Preis oder Index keine aktuellen Werte vorhanden , so wird der zuletzt veröffentlichte Wert verwendet.

    Sollten die Preisbestimmungselemente nicht mehr veröffentlicht werden, treten an ihre Stelle ihnen möglichst nahe kommende Preisbestimmungselemente. Fehlt geeigneter Ersatz, vereinbaren die Partner unverzüglich eine dieser Regelung so weit wie möglich gleichkommende Ersatzregelung für die Preisanpassung.

  2. Zahlungsverzug
    Bei Zahlungsverzug des Kunden ist die TWH berechtigt, Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe in Rechnung zustellen. Weitergehende Ansprüche von der TWH bleiben unberührt. Rückständige Zahlungen werden nach Ablauf des von der TWH angegebenen Fälligkeitstermins schriftlich angemahnt und erforderlichenfalls eingezogen. Der TWH entstehende Verzugsschäden werden dem Kunden wie folgt in Rechung gestellt.

    4.1 Erste postalische Mahnung: kostenfrei

    4.2 Zweite postalische Mahnung: 8,00 Euro netto

    4.3 Für jede nicht eingelöste Lastschrift: 8,00 Euro netto

    4.4 Für jeden Weg des Beauftragten bei Einziehen einer rückständigen Forderung: 31,00 Euro netto

    4.5 Einstellen der Versorgung nach § 33 AVBFernwärmeV: 31,00 Euro netto

    4.6 Wiederinbetriebsetzung nach § 33 AVBFernwärmeV: 31,00 Euro netto bzw. 36,89 Euro brutto

  3. Der Kunde zahlt das verbrauchsunabhängige Entgelt (Jahresgrundpreis) unabhängig von der Menge der abgenommenen Wärme. Messkosten einschließlich einer jährlichen Rechnungslegung sind im Jahresgrundpreis enthalten.